Infoblatt 02/2019: Nachrichten und Interviews

Umweltschutzanforderungen bei der Beschaffung von Liefer-, Bau- und Dienstleistungen: Berliner Handlungsleitfaden aktualisiert

Bereits seit einigen Jahren stellt der Berliner Senat über seine Verwaltungsvorschrift Beschaffung und Umwelt – VwVBU – in Anlage 1 Leistungsblätter mit Mindestanforderungen zur Verfügung, die bei Ausschreibungen ab 10.000 Euro zu berücksichtigen sind und einfach in die jeweiligen Leistungsbeschreibungen reinkopiert werden können.

Wer nach Umweltschutzanforderungen u. a. auch für pflanzenbasierte Produkte sucht und in die umweltfreundliche Beschaffung einsteigen möchte, findet hier praxisnahe Formulierungen für Leistungsbeschreibungen für diese Produkte und Dienstleistungen:

  1. Innenbeleuchtung
  2. Technische Ausstattung
  3. Energie
  4. Fahrzeuge
  5. Vergabe der Verwertung gewerbl. Abfälle
  6. Büroartikel – Verbrauchsartikel
  7. Büroartikel – langlebige Artikel
  8. Recyclingpapier
  9. Produkte aus dem Sanitärbereich
  10. Möbel aus Holz
  11. Lacke u. vergl. Beschichtungsstoffe
  12. Innenwandfarben
  13. Schmierstoffe und Hydraulikflüssigkeiten
  14. Tapeten und Rauhfasertapeten
  15. Platzhalter für künftiges Leistungsblatt
  16. Dichtstoffe für den Innenraum
  17. Bodenbelagskleb- u. a. Verlegewerkstoffe
  18. Bodenbeläge
  19. Geräte/Produkte GaLa-Bau/Forst
  20. Wasch- und Reinigungsmittel
  21. Reinigungsdienstleistung für Gebäude
  22. Reinigungsdienstl. für Oberbekleidung
  23. Essen- und Getränkeverpflegung
  24. Großveranstaltungen
  25. Wettbewerbe
  26. Neubau/Sanierung öffentl. Gebäude
  27. Kastendoppelfenster
  28. Baumsubstrat
  29. Umwelt- und Energieberatung
  30. Personen- und Lastenaufzüge
  31. Produkte für Rechenzentren und IT
  32. Arbeitsbekleidung, Bettwäsche etc.

Weitere Informationen:

http://www.berlin.de/senuvk/service/gesetzestexte/de/download/beschaffung/Handlungsleitfaden.pdf

Skyline von Berlin; Quelle: FNR/Nitzschke
Quelle: FNR/Nitzschke

Vergabepreis: Einsendeschluss 30. September 2019

Im Rahmen des Hamburger Vergabetages, der am 16. und 17. Januar 2020 stattfindet, wird wieder der Hamburger Vergabepreis verliehen. Die Initiatoren des Hamburger Vergabetages suchen hierfür herausragende Beschaffungsprojekte.

Der Preis wird für Projekte vergeben, die u. a. auch in der Kategorie „Nachhaltigkeit“ punkten können.

Weitere Informationen:

http://www.hamburger-vergabetag.de/?page_id=377

Innovation schafft Vorsprung: Einsendeschluss 11. Oktober 2019

Mit dem Preis „Innovation schafft Vorsprung“ zeichnet der BME beispielhafte Leistungen öffentlicher Auftraggeber bei der Beschaffung von Innovationen und der Gestaltung innovativer Beschaffungsprozesse aus. Der Award, um den sich Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen sowie öffentliche Unternehmen und Institutionen bewerben können, steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi).

Weitere Informationen:

http://www.bme.de/initiativen/foerderpreise-awards/innovation-schafft-vorsprung/bewerbung/

Der Hamburger Senat hat den Umweltleitfaden für die nachhaltige Beschaffung aktualisiert

Der Hamburger Senat hat vor einigen Jahren das Vergaberecht für die öffentliche Beschaffung vorbildlich konkretisiert und nun Aktualisierungen durchgeführt, die bereits beim Direktkauf unter 1.000 Euro ansetzten, aber auch bei großen Rahmenverträgen eine praktische Arbeitshilfe für andere Verwaltungen darstellen:

Umweltschutz

Die Umwelt wird direkt durch die Nutzung umweltfreundlicher im Vergleich zu konventionellen Produkten geringer belastet – lokal, regional und global. Eine indirekte Umweltentlastung findet dadurch statt, dass der Markt sich auf die Umweltanforderungen der öffentlichen Hand einstellt und somit die Entwicklung umweltverträglicher und innovativer Produkte unterstützt wird. Aufgrund reduzierter Treibhausgas- und Schadstoffemissionen, ebenso wie durch verringerten Ressourceneinsatz und ein verringertes Abfallaufkommen, wird die Umwelt ebenfalls geschont. Die Bewahrung der Biodiversität und die artgerechte Haltung von Nutztieren werden durch entsprechende Beschaffungskriterien unterstützt.

Wirtschaftlichkeit

Umweltverträglich zu beschaffen bedeutet auch, die gesamten anfallenden Kosten, inklusive Folgekosten, eines Produkts oder einer Dienstleistung zu betrachten. Mit dieser Berechnung der Lebenszykluskosten (Erwerb, Nutzung, Entsorgung) wird die Wirtschaftlichkeit von Auftragsvergaben verbessert. (…)

Gesundheitsschutz

Eine Verringerung von schädlichen Emissionen (z. B. bei Lacken, Bodenbelägen oder Fahrzeugen) trägt dazu bei, die Gesundheit der Mitarbeiter und der Bevölkerung zu schützen. (…)


Quelle: www.hamburg.de/umweltvertraegliche-beschaffung/ 12450152/umweltgerechte-beschaffung-2019/

Titelblatt Leitfaden umweltverträgliche Beschaffung; Hrsg.: Behörde für Umwelt und Energie
Hrsg.: Behörde für Umwelt und Energie
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen. Details
Cookies erlauben